Informationen zum Antrag auf
Kostenübernahme eines dynamischen Bürostuhles

Wer kann einen Antrag auf
Kostenübernahme eines Stuhles stellen?

Jeder, der eine hautsächlich sitzende Tätigkeit im Büro und Verwaltung oder büroähnlichen Arbeitsplätzen ausübt.

- von chronischen Rücken- und Nackenbeschwerden
- einer Bandscheibenoperation
- einer spezifisch medizinischen Begründung des Arztes
- des Erhaltes der Arbeitsfähigkeit und des Arbeitsplatzes
- einer Umschulungsmaßnahme, um die neue Tätigkeit ausführen zu können
- einer Funktionseinschränkung durch Behinderung

Schritt 1:
Ist der Einsatz eines dynamischen Gesundheitsstuhles zur beruflichen Rehaeinrichtung erforderlich? Diese Frage sollte mit dem Arzt geklärt werden.

Schritt 2:
Einweisung beim bio-med / Pending-Fachpartner. Auswahl der geeigneten Konfiguration.

Schritt 3:
Ärztliche Begründung. Der Stuhleinsatz muß im ärztlichen Entlassungsbericht der Rehaklinik oder durch ein qualifiziertes Attest des Arztes begründet werden.

Schritt 4:
Kostenvoranschlag beim bio-med / Pending-Fachpartner einholen.

Schritt 5:
Antragstellung
Für die Antragstellung benötigt der Patient folgende Unterlagen

  • Formular des zuständigen Kostenträgers für berufsfördernde Maßnahmen. Für BfA- Versicherte liegt ein Informationsblatt für das Ausfüllen des Antrags vor.
  • Kostenvoranschlag mit Prospektblatt vom bio-med Fachpartner
  • Begründung im ärztlichen Entlassungsbericht oder ein qualifiziertes Attest. Der komplette Antrag mit allen Unterlagen wird an den Kostenträger geschickt.

Infos
Informationen zur Antragstellung geben:

  • der Reha-/Sozialberater der Rehaeinrichtung (Klinik/Rehazentrum)
  • der Rehaberater des zuständigen Rentenversicherungsträgers (BfA, LVA)
  • der technische Berater/Rehaberater des Arbeitsamtes oder der Krankenkasse

Wichtig
Sofort nach der Antragstellung beim Kostenträger kann sich der Versicherte einen Stuhl beschaffen. Der Kostenträger übernimmt nachträglich die verauslagten Kosten, sobald über den Antrag positiv entschieden ist.

Tip
Wenn die Antragstellung direkt über den Rehaberater des Kostenträgers eingereicht wird, kann dies den Entscheidungszeitraum erheblich verkürzen.

 

Wo stelle ich meinen Antrag zur
Bewilligung eines Bürostuhles?

BfA LVA
Angestellte (über 15 J. rentenvers.) Arbeiter (über 15 J. rentenvers.)
   
Arbeitsamt Hauptfürsorgestelle
Arbeiter (über 5 J. rentenvers.) Beamte
Angestellte (über 5 J. rentenvers.) Bechterew-Kranke
arbeitslos schwerbehindert
30 % behindert und arbeitslos 30 % behindert und gleichgestellt
50 % schwerbeh. und arbeitslos 50 % schwerbeh. und beschäftigt
   
Krankenkasse Berufsgenossenschaft
(Präventionsleistung) Unfallverhütung
Rückenprobleme Beratung und Betreuung nach Unfall

 


Wer kann einen Antrag auf
Bezuschussung eines dynamischen Stuhles stellen?

- jeder, der eine hauptsächlich sitzende Tätigkeit ausübt

- nach einer Bandscheibenoperation

- zur Erhaltung der Arbeitsfähigkeit und des Arbeitsplatzes

- um Funktionseinschränkungen durch Behinderungen auszugleichen

- mit einer spezifischen medizinischen Begründung eines Facharztes

- chronische Rücken- und Nackenbeschwerden mit wiederholter Arbeitsunfähigkeit

- im Rahmen von Umschulungsmaßnahmen, um eine Tätigkeit ausführen zu können


Folgende Indikationen verlangen nach einem Wechsel von Sitzen/dynamisches Sitzen am Arbeitsplatz, um Zwangshaltungen durch starres Sitzen zu vermeiden:

Degenerative
Bandscheibenerkrankungen
statische
Wirbelsäuleninsuffizienz
- Vorwölbung (Protrusion) - Skoliose
- Vorfall (Prolaps-NPP) - Rundrücken
  - Flachrücken
  - Hohlkreuz
Zustand nach Bandscheiben-
Operationen
systemische Skeletterkrankungen (Osteoporose)
Wirbelgleiten bei Spondyloisthesis M. Bechterew (Einsteifung der Wirbelsäule)
Spondylolyse Spondylitis
Pseudospondylolisthesis M. Scheuermann
Spondylarthrose Erkrankungen aus dem Bereich der Beinveneninsuf-
fizienzen werden durch Dauersitzen verschlimmert.
Facettensyndrom Varizen (Krampfadern) an Ober- und Unterschenkeln
  Beckenvenenthrombosen
Lumboischialgien Lymphaufstau im Becken/Beinbereich
Osteochondrosen
(Knorpelschaden der Wirbelkörper)
 

 


 
 

© 2002 Pending Vertrieb Eschert
E-Mail: info@pending-vertrieb-eschert.de
Internet: http://www.pending-vertrieb-eschert.de
Impressum